Warenkorb

Gipskarstlandschaft im Südharz

 

Steine sind hart, aus Ihnen lassen sich Häuser bauen, die über Jahrhunderte genutzt werden und nicht verwittern. Trotzdem gibt es das Sprichwort: Ein steter Tropfen höhlt den Stein.

 

Dieses Sprichwort hat für die Südharzer Gipskarstlandschaft eine besondere Bedeutung. Der hier an der Oberfläche anstehende Gips ist wasserlöslich, der Stein löst sich unter den vorherrschenden klimatischen Gegebenheiten in Mitteleuropa auf. Nicht sehr schnell, aber immerhin können pro Liter Regen rund 2 Gramm Gips weggespült werden.

 

Kein Stein für die Ewigkeit. Aber ein Stein mit der Eigenschaft, eine äußerst dynamische und einzigartige Landschaft enstehen zu lassen. Und analog der Baumrinde - Initialen hinterlassen eine Geschichte. Welche Geschichte erzählen die Initialen, gefunden an einem Haus in Questenberg?

 

Der Karstwanderweg schlängelt sich hier auf einer Länge von über 100 km entlang. Durch drei Bundesländer. Entdecken Sie eine dynamische Natur mit Poljen, Dolinen, Trockentälern, Orchideen und Seen, die mal da sind und dann wieder jahrelang verschwinden.

 

Eine mit GPS-Angaben ergänzte Wanderkarte des Karstwanderweges erhalten Sie über die Homepage des Harzer Tourismusverbandes (HTV).

 

In Roßla hat das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz seinen Sitz. Hier erfahren Sie mehr.

 

Gästebefragung DTV Gästebefragung des DTV

Unsere Partner

Ab sofort freie Fahrt auf vielen Buslinien. 

Gute Fahrt!

Freizeitbad Thyragrotte

Thyratal 5a

06536 Südharz

OT Stolberg (Harz)

 

Tel. 034654.92110

 

thyragrotte[at]kes-suedharz.de

WetterOnline
Das Wetter für
Stolberg
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - Gemeinde Südharz | Wilhelmstr. 4 | 06536 Südharz