Hischdenkmal Stolberg
Hischdenkmal Stolberg
Warenkorb

Das Hirschdenkmal bei Stolberg.

Mitten im Wald thront auf einem Sockel der stolze Hirsch von Stolberg. 

 

Er ist das Wappentier der Stadt Stolberg und der Fürsten zu Stolberg. Der Harzklub ließ das Denkmal am 28. April 1911 aufstellen. Der Waldweg diente damals als fürstliche Reitallee. Am Denkmal befanden sich ursprünglich zwei Medaillons, die an den 1903 verstorbenen Fürsten Alfred von Stolberg und dem merkwürdigerweise nur drei Tage später bei einem Jagdunfall ums Leben gekommenen Erbgrafen Wolfgang von Stolberg erinnerten. 1945 wurden die Medaillons entfernt. Nachbildungen befinden im Moment in der Restaurierung und sollen dann das Hirschdenkmal wieder schmücken.

 

Für alle die, die gerne Schätze suchen: Bei dem "König der Wälder" findet man garantiert einen! Weitere Caches finden Sie hier.

Das Wolfsdenkmal bei Schwiederschwende

In der Nähe der Orte Wolfsberg und Breitenbach im Unterharz befindet sich inmitten ausgedehnter Buchenwälder das Wolfsdenkmal. An dieser Stelle soll im Jahre 1724 der letzte Wolf des Harzes während einer Jagd erlegt worden sein. 

 

Das Denkmal ist nur zu Fuß über einen Waldweg, der von der Landstraße Roßla-Hayn kurz vor Schwiederschwende in Richtung Agnesdorf abgeht, nach ca. 10 Minuten zu erreichen. 

 

Auch hier findet man einen Schatz - selbstverständlich gut bewacht (Wolfs Cache).

Gästebefragung DTV Gästebefragung des DTV

Unsere Partner

Ab sofort freie Fahrt auf vielen Buslinien. 

Gute Fahrt!

Freizeitbad Thyragrotte

Thyratal 5a

06536 Südharz

OT Stolberg (Harz)

 

Tel. 034654.92110

 

thyragrotte[at]kes-suedharz.de

WetterOnline
Das Wetter für
Stolberg
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - Gemeinde Südharz | Wilhelmstr. 4 | 06536 Südharz